Warenkorb anzeigen Zur Kasse gehen Ihr Konto
Site Map Impressum

In Ihrem Warenkorb: 0 Artikel, 0,00 EUR

Die Entdeckung der Binghöhle

Video: DVD Video, PAL 4:3, 8 Minuten, 2006
Adressaten: Sekundarstufe 1 und 2
Mitarbeit: Jana Bryjová, Zuzana Černíková, Katarína Frečková, Juarj Gallo, Annerose Hahn, Katarína Hutníková, Veronika Jurčová, Pavol Spišák, Martin Srna, Miroslava Sucháňová, Katarína Šalmová, Juraj Gallo
Sprecher: Michael Sikora
Ein Film von Rainer Hahn.

Schlagwörter: Binghöhle, Ignaz Bing, Sinterbecken, Tropfsteinbildungen, Fränkische Schweiz

Inhalt: Der königlich- bayerische Kommerzienrat Ignaz Bing, der seit 1882 die "Nürnberger Metallfabrik Gebrüder Bing" betreibt, ist auch dank seines kaufmännischen Talents um die Jahrhundertwende einer der erfolgreichsten Unternehmer Nürnbergs. Er ist ein typisches Beispiel eines erklärten Fans der attraktiven, kleingestaltigen Landschaft der Fränkischen Schweiz dieser Zeit. Bing ist Hobbyarchäologe und interessiert sich für die Zeugnisse vergangener Zeiten. So begibt er sich oft auf die Suche nach prähistorischen Relikten. Im Sommer 1905 entdeckt er mit einer selbstorganisierten Arbeitstruppe den Eingang zu einer 200 Meter langen Höhle, die reich an den verschiedenartigsten Tropfsteingebilden und Kalkspatsäulen ist. In einem mit kristallklarem Wasser gefüllten Sinterbecken der Höhle kann man das Entstehen der Kristalle beobachten. Die Binghöhle dient auch als ökologische Nische für den seit 350 Millionen Jahren nicht mehr weiterentwickelten urzeitlichen Flohkrebs Bathynella.

Begleitmaterial hier downloaden! [474 KB]

zur DVD-Bestellung - Einzellizenz

zur DVD-Bestellung - Verleihlizenz




DOWNLOADVERLEIH

 

7,00 EUR

 

incl. 20% USt. zzgl. Versand

 
 
Anzahl:   St